Stalker hält sich nicht an Annäherungsverbot

Wiebaden – Stalking mit einer hohen kriminellen Energie

Eine Frau, die mit ihrem Ehemann vier Kinder hat, trennte sich nach vielen gewalttätigen Übergriffen von ihm und leitete die Scheidung ein. Die Übergriffe hatten auch den vier Mädchen gegolten und waren teilweise auch sexuell motiviert. Diesbezüglich wurde auch Strafanzeige erstattet und die Kriminalpolizei ermittelt in diesen Fällen.

Nachdem der Ehefrau durch das zuständige Familiengericht das alleinige Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht für die Kinder übertragen worden war, begann der getrenntlebende Ehemann mit schier unglaublichen Stalkingaktionen.

Er lauerte der Frau und den vier Kindern auf, verfolgte sie im öffentlichen Bereich auf bedrohliche Weise und tauchte auch immer wieder auf dem Schulhof und am Wohnhaus auf. Letztendlich wurde vom zuständigen Familiengericht auf Antrag des Familienanwaltes eine richterliche Anordnung erlassen, die ihm dies untersagte. Ihm wurde ein gerichtliches Annäherungsverbot erteilt, an das er sich jedoch nicht hielt.

Es folgte eine Serie von Sachbeschädigungen an den Fahrzeugen der Ehefrau und deren Mutter, an dem Wohnhaus und an dem dieses umgebenden Garten.

In dieser Phase wurden die Detektive der Detektei acinus GmbH engagiert, um eine Beweisführung für die Taten, die heimlich nachts passierten, durchzuführen. Dabei ist es gelungen, den Täter auf frischer Tat aus zwei Observationsfahrzeugen heraus dabei zu beobachten und zu filmen, wie er am Fahrzeug seiner Ehefrau zwei Reifens zerstach und den Kofferraumdeckel mit einem Nagel zerkratzte. Er konnte auf frischer Tat vorläufig festgenommen und der Polizei übergeben werden. Den Nagel mit den Lackanhaftungen des Fahrzeuges und das Spitze Messer, mit dem er die Reifen zerstochen hatte, wurden bei ihm sichergestellt.

Wir lösen auch ihr Problem über die reine Ermittlungstätigkeit hinaus. Sprechen Sie uns vertrauensvoll an:

Ihr Ansprechpartner

Nikolaus Dieter Klären

Dipl. Verwaltungswirt (FH)
Kriminalhauptkommissar i.R.

Geschäftsführer der
Detektei acinus - die freundlichen Kriminalisten GmbH

 
Rufen Sie uns an:

0800-6668889

SWR Mensch Leute: Klarer Fall für Klären

SWR Mensch Leute: Klären ermittelt