Rentner mit dirty Hobby

PC-Tastatur mit Liebe Schlüssel © depositphotos.com/Violin
Frankfurt – Nach Computerkurs 67-jährigen Ehemann als Bordellbesucher entlarvt

Eine Ehefrau verstand zu Zeiten, als sie noch berufstätig war, überhaupt nichts von Computern und wusste noch nicht einmal, wie man einen PC einschaltet. Nach dem Eintritt ins Rentenalter besuchte sie einen PC - Kurs für Anfänger und beschäftigte sich danach auch erstmals mit dem hauseigenen Computer.

Dabei entdeckte sie im Cache unzählige aktuelle Aufrufe von Pornoseiten, Sexclubs und Prostituierten, die nur von ihrem Ehemann stammen konnten und zum Teil erst wenige Tage alt waren. Er hatte auch Wegbeschreibungen zu Bordellen im Umkreis von bis zu 100 Kilometern aufgerufen und nicht gelöscht.

Es wurde schnell klar, dass der Ehemann, der ebenfalls Rentner war, aber noch eine Nebentätigkeit ausübte, die leicht mit der Nebentätigkeit zu erklärenden Abwesenheiten von zu Hause nutzte, um seinem „dirty Hobby“ nachzugehen. Die Ehefrau beauftragte umgehend die Detektei acinus - die freundlichen Kriminalisten, Detektivbüro Frankfurt.

Bei einem seiner „Ausflüge“ wurde der Rentner von einem Detektiv beobachtet. Dabei konnte sowohl sein Gang in als auch das Verlassen des Etablissements nach drei Stunden dokumentiert werden.

Manche Ehefrauen mögen ein solches Verhalten tolerant zur Kenntnis nehmen. In diesem Fall bedeutete es das Ende der Ehe trotz der ein Jahr zuvor gefeierten goldenen Hochzeit.

Wir lösen auch ihr Problem über die reine Ermittlungstätigkeit hinaus. Sprechen Sie uns vertrauensvoll an.

Ihr Ansprechpartner

Nikolaus Dieter Klären

Dipl. Verwaltungswirt (FH)
Kriminalhauptkommissar i.R.

Geschäftsführer der
Detektei acinus - die freundlichen Kriminalisten GmbH

 
Rufen Sie uns an:

0800-6668889

SWR Mensch Leute: Klarer Fall für Klären

SWR Mensch Leute: Klären ermittelt