Gravierender Arbeitsbetrug

Reinigung © depositphotos.com, 7395143, zakazpc, Büroreinigung
Ludwigshafen / Mannheim – Arbeitszeitbetrug gravierenden Ausmaßes

Ein Arbeitgeber hatte großes Vertrauen in einen langjährigen und wie er glaubte zuverlässigen Mitarbeiter. Dieser sollte jeweils nachts das Betriebsgelände bewachen und gleichzeitig Putz- und Serviceleistungen erbringen. Dafür war eine Nachtschicht von jeweils acht Stunden angesetzt.

Nachdem dem Arbeitgeber aufgefallen war, dass es, wenn er einmal zufällig nachts an dem Gebäude vorbeifuhr, dort immer dunkel war, beauftragte er die Detektei acinus – die freundlichen Kriminalisten GmbH mit der Überprüfung der Arbeitszeit des Mitarbeiters.

Über Wochen wurde die Anwesenheit des Mitarbeiters in dem Betrieb überprüft und dokumentiert, was zu einem regelrecht verheerenden Ergebnis führte.
Der Mitarbeiter kam (fast) jede Nacht, blieb aber nur für maximal zwei Stunden in den Betriebsräumen und fuhr dann wieder nach Hause.

Anstatt acht Stunden zu arbeiten, war er maximal eine bis zwei Stunden am Arbeitsplatz. Am nächsten Morgen war er dann fit für die Ausübung einer Nebentätigkeit. Dies ging schon über Jahre so.

Fazit: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.


Wir lösen auch ihr Problem über die reine Ermittlungstätigkeit hinaus. Sprechen Sie uns vertrauensvoll an.

  • 04.01.2018

Ihr Ansprechpartner

Nikolaus Klären

Nikolaus Dieter Klären

Dipl. Verwaltungswirt (FH)
Kriminalhauptkommissar i.R.

Geschäftsführer der
Detektei acinus - die freundlichen Kriminalisten GmbH

 
Rufen Sie uns an:

0800-6668889

SWR Mensch Leute: Klarer Fall für Klären

SWR Mensch Leute: Klären ermittelt